Behandlung von Tennisarm, Golferellenbogen oder Mausarm

Medizinisch korrekt heißt der Tennisellenbogen Epicondylitis humeri radialis und der Golferellenbogen Epicondylitis humeri ulnaris. Auch Menschen, die in Ihrem ganzen Leben noch nie eine diese Sportarten betrieben haben, können aufgrund von zu hoher einseitiger Belastung unter dieser Erkrankung leiden – dann auch oft zum Beispiel als "Mausarm" bezeichnet. Selbst eine falsche Schlafhaltung kann Auslöser sein.

 

Je nachdem ob die Beuge- oder Streckmuskulatur betroffen ist, ist entweder der innere Knochenvorsprung (Golferarm) oder der äußere Knochenvorsprung des Ellenbogens (Tennisarm) berührungsempfindlich und druckschmerzhaft. Diese Schmerzen können in den Ober- und Unterarm ziehen, halten länger an und kehren oft verstärkt wieder.

 

Durch die ständige Überlastung entstehen mikroskopisch kleine Risse (Mikrotraumen), die letztendlich zu Gewebeveränderungen und Entzündungen führen.

 

Im Vordergrund der Therapie steht in erster Linie die Abschwächung der Entzündung. Hierbei gibt es bewährte Mittel aus der Komplexhomöopathie zum Einnehmen und Einreiben. Mit Akupunktur lassen sich gleichzeitig auch die Schmerzen sehr erfolgreich lindern. Ergänzend kann mit einer Reizstromtherapie oder einer tiefenwirksamen Vibrationsmassage eine schnelle Besserung der Symptome erreicht werden.

 

Oftmals führt eine Epicondylitis aufgrund der verspannten Muskulatur auch zu Wirbelverschiebungen.
Aus diesem Grund untersuche ich bei meinen Patienten auch immer die Wirbelsäule. Oft lassen sich Verschiebungen und Blockaden der Halswirbel C4 bis C7 und der Brustwirbel Th1 und Th2 finden. Die Behandlung wird mit der Dornmethode durchgeführt. Da es sich hierbei um eine sehr sanfte aber nachhaltige Methode handelt werden mehrere Behandlungen benötigt, um eine Korrektur der kompletten Statik und der umliegenden Muskulatur zu erreichen.

 

Durch diese Behandlung wird das entsprechende Nervensegment sowie die Muskeln und Sehnen wieder besser versorgt und die Beschwerden klingen schneller ab.